Energietag 2006

Begrüßung
Dipl.-Ing. Univ. Heidi Aschl, Präsidentin der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau
zum Energietag 2006 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, München
14. Oktober 2006

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr herzlich begrüße ich Sie zum Energietag 2006 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau – dem ersten seiner Art.

Das Thema Energie – insbesondere die Energieeinsparung - beschäftigt uns im Bauwesen tätige Ingenieure, die Architekten und alle an Planen und Bauen Beteiligten schon seit vielen Jahren. Auch verantwortungsbewusste Immobilienbesitzer machen sich seit geraumer Zeit Gedanken, wie der Energieverbrauch und damit auch der Schadstoffausstoß von Gebäuden minimiert werden kann.

Die breite Masse der Bevölkerung, und man hat auch den Eindruck, die Politikerinnen und Politiker, interessieren sich für diese Angelegenheiten erst so richtig, seit die Energiepreise enorm gestiegen sind.

Es ist wie immer: Wenn es an den Geldbeutel geht, werden die Menschen sensibel für bestimmte Themen.
Aber wir wollen uns darüber nicht beklagen, im Gegenteil: Es ist gut, dass das Bewusstsein für einen Verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen zunimmt. Und wenn sogar schon die Bundeskanzlerin zum Energiegipfel lädt – und dabei die Diskussion um die Restlaufzeiten der Kernkraftwerke wieder aufflammt – dann merkt man: Das Thema scheint eine gewisse Brisanz zu haben.

Gesteigert wird diese noch durch das Warten auf die Energieeinsparverordnung, die leider immer noch nicht veröffentlicht bzw. in Kraft getreten ist.

Dennoch ist bereits in Grundzügen bekannt, welche Neuerungen, insbesondere hinsichtlich des Energiepasses, ab dem kommenden Jahr auf und zu kommen werden.

Und deshalb möchte die Bayerische Ingenieurekammer-Bau mit der heutigen Veranstaltung möglichst umfassend über das Thema „Energie“ und EnEV informieren.

Mein besonderer Dank gilt Herrn Alexander Lyssoudis, auf dessen Initiative der Energietag 2006 zurück geht, und der das Programm maßgeblich mitbestimmt und die Vorbereitung übernommen hat.

Ihm zur Seite stand das Team der Ausbilder aus unserem Lehrgang „Energieberater vor Ort“ – auch Ihnen, meine Herren, vielen Dank.

Und bedanken möchte ich mich auch bei den Referenten des heutigen Tages:

• Prof. Dr.-Ing. Hans Werner
• Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Hartmann
• Dipl.-Ing. Architekt Friedemann Zeitler
• Dipl.-Ing. (FH) Achim Zitzmann
• Dipl.-Ing. (FH) Philip Park
• Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Sorge

Uns allen wünsche ich einen interessanten Tag hier in der Kammer. Das Wort darf ich gleich weiter geben an Herrn Lyssoudis – wir sind schließlich zum arbeiten hier, also ab „in medias res“.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

 


 

 

 

zurück zur Übersicht

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Aktuelles ► Reden
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern