Grußwort: Vorabend-Emfang zum 19. Bayerischen Ingenieuretag

Grußwort des Präsidenten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau Dr.-Ing. Heinrich Schroeter anlässlich des Vorabend-Empfangs zum 19. Bayerischen Ingenieuretag am Freitag, 20.01.2011 in den Geschäftsräumen der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, Nymphenburger Str. 5, München.

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

ich darf Sie recht herzlich zu unserem traditionellen Vorabend-Empfang zum 19. Bayerischen Ingeni-euretag begrüßen. Ich freue mich, dass Sie so zahlreich in die Geschäftsräume der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gekommen sind.

Begrüßung:
Prof. Dr. Karl Kling, Heidi Aschl

Ausländische Gäste
Svatopluk Zídek Verband CSSI,
Crtomir Remec, Präs Slowenische Kammer
Andrzej Pawlowski, Vizepräs Niederschl. Kammer
Robert Spalek, Tschechische CKAIT
Anton Vyskoc Slowakische KAmemr
Vítam vás, pánové!

Parlament
Frau Eva Gottstein,
Architekt Roland Richter
 
Beamte:
Prof. Dr. Egon Greipl, MDir Benedikt Altenhöfer ORH, MDir Josef Betzl OBB,
Prof. Dr. Gerhard Müller, Dekan
Andreas Hennemann, Abteilungsleiter, Amt für Ländliche Entwicklung

Verbände:
Stellvertretend für die vielen Verbandsvertreter hier in diesem Raum:
Dr. Kempter VFB

In diesem Jahr steht der Ingenieuretag unter dem Motto „Ganzheitliches Planen und Bauen: Innova-tion - Kooperation - Realisation”. Ganz bewusst haben wir uns für dieses vielschichtige Thema ent-schieden, mit dem wir neue Impulse für ganzheitli-ches und umweltschonendes Bauen geben wollen. Zahlreiche Einflüsse, wie zum Beispiel neue Be-rechnungsmöglichkeiten oder neue Entwicklungen und Verbesserungen bei den Baustoffen haben das Planen und Bauen in den vergangenen Jahren massiv verändert. Ganzheitliches Planen ist eine wichtige Voraussetzung für nachhaltiges Bauen.

Gerade bei der ökonomischen und ökologischen Optimierung von Planungs- und Bauprozessen sind umfassende Kenntnisse aller funktionalen, technischen und gestalterischen Zusammenhänge und Möglichkeiten die Grundlage für zeitgemäßes und zukunftsfähiges Planen und Bauen.

Unsere Häuser stehen 50 bis 100 Jahre. Wir bauen nach heute genau definierten Funktionen. Doch gelten die Ansprüche und Wünsche auch in Zukunft? Wollen und brauchen die Menschen in 20 bis 30 Jahren Wohnungen mit einem Eltern- und zwei Kinderschlafzimmern? Vielleicht sind dann wieder Wohnküchen oder gar Wohnbäder und große Büros in den Wohnungen gefragt. Ganz abgesehen von der immer notwendiger werdenden Barrierefreiheit.

Meine Damen und Herren, das sind Entwicklungen, auf die uns so gut wie möglich vorbereiten und  denen wir uns anpassen müssen. Dazu benötigen wir für unsere Häuser Konzepte, die Flexibilität oder Variabilität ermöglichen. Das betrifft die technischen Systeme, die wir einbauen, aber auch die Tragkonstruktionen.

Ich darf Sie nun recht herzlich zu unserer Ausstel-lungseröffnung einladen. In diesem Jahr konnten wir Frau Sybille Hochreiter für diese Ausstellung gewinnen. Ihre Bilder sind in den Büros unserer Kammermitarbeiter ausgestellt.

Generell ist den Bildern von Frau Hochreiter ein genau abgestimmter Umgang mit dem Material Farbe eigen. In einem Text heißt es über die Malerin: „Der Farbe schenkt die Malerin Sybille Hochrei-ter während des Arbeitsprozesses die meiste Auf-merksamkeit. Trotzdem beherrscht die Linie den Gesamteindruck eines jeden ihrer Werke.“

Wir laden Sie ein, sich in die Bilder von Frau Hochreiter zu vertiefen. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit dazu. Denn die inhaltliche Aussage eines Bildes erschließt sich nicht unmittelbar auf den ersten Blick.

Eine Einführung werden wir nun von einem Fachmann erhalten: Herr Klaus von Gaffron, Vorsitzender des Berufsverbandes Bildender Künstler in Bayern wird uns die Bilder aus Künstlersicht vorstellen. Da ich Herrn v. Gaffron kenne, erwarte ich, dass er uns sozusagen die Augen öffnen wird und wir mit seiner Hilfe mehr sehen werden.

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
 

 

 

zurück zur Übersicht

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Aktuelles ► Reden
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern