Delegation Mongolei

15. Januar 2014, 13:00 Uhr
Geschäftsstelle Bayerische Ingenieurekammer-Bau

Grußwort Dr.-Ing. Heinrich Schroeter
Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

[es gilt das gesprochene Wort]

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gäste,

ich freue mich sehr, dass Sie den weiten Weg aus der Mongolei nach München angetreten haben, um sich hier bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau über die Planung, Steuerung und Realisierung von Großprojekten in Deutschland zu informieren. Im Namen unserer Kammer darf ich Sie hier ganz herzlich begrüßen und freue mich schon auf den Erfahrungsaustausch mit Ihnen.

Die Bürgerinnen und Bürger können manchmal leider den Eindruck gewinnen, dass bei Großprojekten ziemlich viel schief geht und die Kosten am Ende immer höher sind als zu Beginn kalkuliert. Dieser Eindruck liegt nicht zuletzt daran, dass die Medien nur allzu gerne über Verzögerungen und Probleme berichten, sich aber mit Erfolgsmeldungen zurückhalten. Da gilt der alte Leitspruch für Journalisten: bad news is good news.

Wir wollen nicht abstreiten, dass es gerade bei Großprojekten hin und wieder Probleme gibt. Hier muss man sich die Frage stellen, welche Ursachen die Probleme haben und wie man sie beheben kann. Aus unserer Sicht resultieren viele Probleme daraus, dass die Hinweise der Ingenieure in den Chefetagen der Projektverantwortlichen oft nicht ausreichend gehört werden. Es ist zwar eine zutiefst menschliche Reaktion, dass man lieber Erfolgsmeldungen hören möchte als sich mit Problemen zu befassen. Doch durch Ignorieren und Aussitzen löst man keine Probleme. Die löst man nur dadurch, dass man offen, ehrlich und frühzeitig miteinander spricht.

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist die Interessensvertretung aller bayerischen Ingenieure im Bauwesen. Zu unseren Mitgliedern gehören sowohl Auftragnehmer wie Mitarbeiter der Auftraggeber. Unsere Kammer kennt die Sichtweisen beider Seiten und bietet eine Plattform, sich mit einander auszutauschen. Unsere Ausschüsse und Arbeitskreise erarbeiten Arbeitshilfen und Informationsmaterial, das praxisnah auch bei der Planung und Realisierung von Großprojekte zum Einsatz kommen kann. Ich denke da z.B. an die Broschüre „Ganzheitliches Planen und Bauen“ oder auch an unsere Musteringenieurverträge, die wir kostenlos zur Verfügung stellen. Diese Vertragsmuster sind ausgewogen gestaltet und deswegen für Auftragnehmer und Auftraggeber gleichermaßen gut einsetzbar.

Damit übergebe ich das Wort nun an Herrn Dr. Preuß, der als Vorsitzender des Arbeitskreises Planungsmanagementsysteme erst vor kurzem an einer Broschüre mitgewirkt hat, die verschiedene Anbieter vergleichend gegenüberstellt.

Ich wünsche Ihnen noch schöne Tage in Deutschland.

 

 

zurück zur Übersicht

Bayerische
Ingenieurekammer-Bau

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Schloßschmidstraße 3
80639 München
Telefon 089 419434-0
info@bayika.de

► Aktuelles ► Reden
Planer- und Ingenieursuche
Partner Mittelstandspakt Bayern

Partner Klima-Allianz Bayern