Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Mitreden. Mitgestalten.
Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

14
15

9. Workshop BAU-PROTECT: Schutz der baulichen Infrastruktur vor außergewöhnlichen Einwirkungen - 22.-23.11.2022 - Neubiberg

22.11.2022 - Neubiberg

9. Workshop BAU-PROTECT: Schutz der baulichen Infrastruktur vor außergewöhnlichen Einwirkungen - 22.-23.11.2022 - Neubiberg

Der 9. Workshop BAU-PROTECT beschäftigt sich mit dem Risiko und dem Schutz baulicher Infrastrukturen bei außergewöhnlichen Einwirkungen. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau unterstützt das Symposium wieder als Kooperationspartner.

Die Gewährleistung der Sicherheit und der Resilienz von Gebäuden, baulichen Infrastrukturen und öffentlichen Räumen bei Extremsituationen wird in der aktuellen Zeit wachsender Bedrohungen immer wichtiger. Sie ist eine Herausforderung für Politik, Planer und Eigentümer.

Die Themenschwerpunkte reichen von Risikoan­alyse über Grund­lagen zu Belastungsphän­omenen und Materialien bis hin zum Verhalten von Strukturen unter hochdynamischen Einwirkungen.

Städtebauliche Risikoanalyse und urbane Sicherheit
Die Bedrohungslagen ändern sich ständig. In der Vergangenheit haben terroristische Anschläge und Naturkatastrophen an Häufigkeit und Intensität zugenommen. Solche Ereignisse bringen neben menschlichem Leid oft hohe Kosten für die Gesellschaft mit sich. Das potentielle Schadensaumaß muss erkannt und eingeschätzt werden. Der Workshop BAU-PROTECT vermittelt Grundlagen aktueller Entwicklungen zu diesem breiten Themenfeld. In einem interaktiven Workshop werden anhand von Beispielen und einem exemplarischen Szenario Gefährdungen und mögliche Maßnahmen zum Schutz von Personen, Gebäuden und öffentlichen Räumen erarbeitet.

Einwirkungen auf Gebäude und Bauteile - Analyse von Tragwerken
Die Analyse des Tragverhaltens von Strukturen unter hochdynamischen Einwirkungen dient der konstruktiven Auslegung und Härtung von Gebäuden und Bauteilen. Die Einwirkungen müssen zunächst aus dem exemplarischen Szenario bestimmt werden. Darauf aufbauend werden im Workshop Ansätze zum Schutz von

Neubauten und Bestandsbauten erarbeitet. BAU-PROTECT stellt Möglichkeiten und Verfahren zur Beurteilung und Dimensionierung von leichten Fassadenkonstruktionen und Glas sowie massiven Bauteilen wie Mauerwerk und Beton vor. Dazu werden neue und konventionelle Möglichkeiten zur Verstärkung diskutiert.

Besondere Anforderungen im Planungsprozess
Präventive und bauliche Schutzmaßnahmen helfen, das Schadensausmaß dynamischer Einwirkungen zu verringern oder zu vermeiden. Diese Maßnahmen können aber im Konflikt mit anderen Planungszielen stehen. Diese Konflikte werden im Workshop identifiziert und bewertet.

Auch besondere Anforderungen an Ästhetik, Gestaltung, Denkmalschutz und Nutzungskonflikte müssen berücksichtigt werden und sind Teil des 9. Workshops BAU-PROTECT.

Zielgruppe
Der Workshop richtet sich an alle Verantwortungstragenden wie

  • Projektentwickler
  • Bauherrenvertreter
  • Planer
  • Behördenvertreter und Entscheidungsträger,
    die sich mit der Einschätzung von Risiken, der Bewertung von Gefährdungen und mit der Umsetzung von baulichen Schutzmaßnahmen befassen.

Die Veranstalter geben ihre langjährigen, einschlägigen Erfahrungen auf allen Gebieten des baulichen Schutzes weiter und bieten hierfür fachlich Interessierten eine praxisorientierte Plattform an, 2022 erstmals in Form eines interaktiven Workshops.

Fachliche Leitung

  • UniBwM: Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken (EE)
  • WTD 52: Dipl.-Ing. Michael Steyerer
  • FhG EMI: Dr. Malte von Ramin, Ph.D.

Referententeam

  • Siehe Programm

Teilnehmergebühr Hinweis

  • Seminargebühr 120,00 € pro Person bei Anmeldung bis 30.09.2022
  • Seminargebühr 170,00 € pro Person bei Anmeldung ab 01.10.2022

Programm, 22.11.2022

  • 09:30
    Eintreffen der Teilnehmer / Einleitung

  • 10:15
    Begrüßung zur Bau-Protect 2022
    Prof. Dr. Merith Niehuss, Präsidentin UniBwM

  • 10:30
    Eröffnungsvortrag
    Petra Wesseler, Präsidentin BBR

  • 11:00
    Kaffeepause

  • 11:20
    Vorstellung des Workshops einschl. Zielsetzungen
    Maximilian Garsch, FG-BauProtect UniBwM

  • 11:30
    Baurecht, Planungsprozesse, Resilienz, Risiko, Gefährdung
    Norbert Gebbeken, FG-BauProtect UniBwM; Kai Fischer, Fraunhofer EMI

  • 12:00
    Belastungsphänomene – Impakt, Explosion, Ermittlung von Einwirkungen
    Martin Larcher, JRC Europäische Kommission; Julia Rosin, Fraunhofer EMI

  • 12:30
    Mittagspause

  • 13:30
    Materialien und deren Eigenschaften bei kurzzeitdynamischer Beanspruchung
    Christoph Roller, Fraunhofer EMI; Norbert Gebbeken, FG-BauProtect UniBwM

  • 14:00
    Strukturverhalten im hochdynamischen Bereich
    Malte von Ramin, Fraunhofer EMI; Moritz Hupfauf, FG-BauProtect UniBwM

  • 14:30
    Städtebauliche Risikoanalyse – Exposition & Vulnerabilität
    Kai Fischer, Fraunhofer EMI; Matthias Andrae, FG-BauProtect UniBwM

  • 15:00
    Urbane Sicherheit: Schutz vor Überfahrtaten und Explosionslasten: Abstand schaffen – Poller, multifunktionale Barrieren, Stadtmobiliar etc.
    Norbert Gebbeken, FG-BauProtect UniBwM; Christoph Roller, Fraunhofer EMI

  • 15:30
    Vorstellung eines exemplarischen urbanen Szenarios - Workshop und Diskussion
    Leitung: Martin Larcher, Norbert Gebbeken, Malte von Ramin

  • 17:30
    Ende der Veranstaltung



Programm, 23.11.2022

  • 08:30
    Case-Study: Einwirkungen, resultierend aus obigem Szenario, auf ein Gebäude – Freifeld, komplexe Blastausbreitung, Effekte - Workshop
    Leitung: Martin Larcher, JRC Europäische Kommission; Christoph Roller, Fraunhofer EMI; Hans Dirlewanger, WTD52 Bundeswehr

  • 09:10
    Ansätze zum Schutz von Gebäuden, Neubau, Bestandsbau, Schutzräume - Workshop
    Leitung: Alexander Stolz, Fraunhofer EMI; Maximilian Garsch, FG-BauProtect UniBwM

  • 09:50
    Leichte Fassadenkonstruktionen, Glas - Workshop
    Leitung: Christoph Roller, Fraunhofer EMI; Matthias Andrae, FG-BauProtect UniBwM

  • 10:30
    Kaffeepause

  • 10:50
    Massive Bauteile, Mauerwerk, Beton, Verbundmaterialien, Verstärkungsmöglichkeiten - Workshop
    Leitung: Julia Rosin, Fraunhofer EMI; Michael Steyerer, WTD52 Bundeswehr; Matthias Andrae, FG-BauProtect UniBwM

  • 11:30
    Besondere Anforderungen an die Gestaltung, Denkmalschutz, Nutzungskonflikte - Workshop
    Leitung: Norbert Gebbeken, FG-BauProtect UniBwM; Martin Larcher, JRC Europäische Kommission; Kai Fischer, Fraunhofer EMI

  • 12:10
    Mittagspause

  • 13:10
    Aktuelles aus der Forschung: Beitrag UniBw
    Maximilian Garsch, FG-BauProtect UniBwM

  • 13:40
    Aktuelles aus der Forschung: Beitrag EMI
    Malte von Ramin, Fraunhofer EMI

  • 14:10
    Aktuelles aus der Forschung: Beitrag WTD52
    Michael Steyerer, WTD52 Bundeswehr

  • 14:40
    Verabschiedung

Fortbildungspunkte BayIka

Ingenieurtechnische Fortbildung: 14.00 Pkt., gültig für:

  • Beratende Ingenieure
  • Freiwillige Mitglieder
  • Bauvorlageberechtigte Ingenieure
  • Nachweisberechtigte für Standsicherheit
  • Nachweisberechtigte für Brandschutz
  • Prüfsachverständige für Standsicherheit
  • Wiederkehrende Bauwerksprüfung - Sichtkontrolle durch fachkundige Person
  • Wiederkehrende Bauwerksprüfung - eingehende Überprüfung durch besonders fachkundige Person

Termin und Ort

  • 22.-23.11.2022

  • Universität der Bundeswehr Neubiberg
    Universitätscasino
    Werner-Heisenberg-Weg 39
    85577 Neubiberg

Gebühren und Anmeldung

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person:

  • Seminargebühr 120,00 € pro Person bei Anmeldung bis 30.09.2022
  • Seminargebühr 170,00 € pro Person bei Anmeldung ab 01.10.2022

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Pausengetränke, Mittagessen und Imbiss sowie die Seminarunterlagen.         

Anmeldung:

www.bau-protect.de

Weitere Informationen

www.bau-protect.de

Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

5 gute Gründe für die Mitgliedschaft

Die Kammer auf Social Media

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei Facebook @BayIkaBau   #BayIkaBau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau auf Instagram #bayikabau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei LinkedIn: #bayika-bau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei XING #bayerischeingenieurekammer-bau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei YouTube
 

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben - Grafik: Web Buttons Inc /  Fotolia

Frage des Monats

Wo sehen Sie beim Thema Gebäudehülle den größten Informationsbedarf?
Dach
Fassade
Fenster
Kellerwände
Bodenplatten

Frühere Ergebnisse

Nachhaltig Planen und Bauen

Klimaschutz - Nachhaltig Planen und Bauen

Digitaltouren - Digitalforen

Digitaltouren - Digitalforen - Jetzt kostenfei ansehen

Netzwerk junge Ingenieure

Netzwerk junge Ingenieure

Werde Ingenieur/in!

www.zukunft-ingenieur.de

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

Beratung und Service

Beratung und Serviceleistungen - Foto: © denisismagilov / fotolia.com

Planer- und Ingenieursuche

Planer- und Ingenieursuche - Die Experten-Datenbank im bayerischen Bauwesen

Für Schüler und Studierende

Infos für Schüler und Studierende - © Foto: Drubig Photo / Fotolia.com

HOAI Info-Plattform

HOAI Info-Plattform

Einheitlicher Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner

Berufsanerkennung
Professional recognition

Berufsanerkennung

BayIKA-Portal / Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München