Ingenieurakademie Bayern

Seminarprogramm


Bauwerksprüfung Hochbau


06.11.2019 - 08.11.2019     Feuchtwangen     L1924         

Gerade im Gebäudebestand setzen Materialermüdung und Umwelteinflüsse wie Feuchte, Wasser oder Verkehr der Standsicherheit zusätzlich zu. Hier kommen qualifizierte Bauingenieure ins Spiel, die Bauwerke fach- und sachgerecht  prüfen und ihre Auftrag- bzw. Arbeitgeber entsprechend professionell beraten können. 

Neben den Grundzügen der VDI Richtlinie 6200 und statischen und konstruktiven Schadensursachen gehen Referenten aus der Ingenieur- und Sachverständigen-Praxis auf die Besonderheiten bei Stahlbauten, Stahl-/Spannbeton sowie Holzkonstruktionen ein. Der Organisationsprozess einer Bauwerksprüfung wird unter Berücksichtigung von Arbeitssicherheit und Monitoring für kritische Bauwerke dargestellt. Ein weiterer Themenschwerpunkt ist die zerstörungsfreie Prüfung und Bauwerksdiagnose unter Praxisgesichtspunkten. 

Lehrgangsinhalte

  • Grundzüge der VDI-Richtlinie – Einführung
  • Das Bauwerksbuch – Inhalt und Aufbau
  • Schadensursachen statisch – konstruktiv
  • Besonderheiten bei Stahlbauten (inkl. chemischer Angriff)
  • Besonderheiten bei Stahl- und Spannbeton (inkl. chemischer Angriff)
  • Organisation der Bauwerksprüfung, Arbeitssicherheit
  • Prüfbericht
  • Ständiges Monitoring für kritische Bauwerke
  • Zerstörungsfreie Prüfung und Bauwerksdiagnose inkl. Praxis
  • Besonderheiten bei Holzkonstruktionen
  • Erfahrungsbericht 

Zugangsvoraussetzung

  • Abgeschlossenes Bauingenieurstudium oder vergleichbare Kenntnisse


06.11.2019 Seminarinhalte

07.11.2019 Seminarinhalte

08.11.2019 Seminarinhalte


Fortbildungspunkte BayIka

Ingenieurtechnische Fortbildung: 26.00 Pkt. gültig für:

  • Beratende Ingenieure
  • Freiwillige Mitglieder
  • Bauvorlageberechtigte Ingenieure
  • Nachweisberechtigte für Standsicherheit
  • Nachweisberechtigte für Brandschutz
  • Prüfsachverständige für Standsicherheit
  • Wiederkehrende Bauwerksprüfung - Sichtkontrolle durch fachkundige Person
  • Wiederkehrende Bauwerksprüfung - eingehende Überprüfung durch besonders fachkundige Person
  • Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige
  • Zertifizierte Sachverständige nach DIN EN ISO/IEC 17024


Kosten

Normalgebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter € 790,00
Nichtmitglieder€ 790,00


Darin enthalten sind: Seminargebühr, Zertifikat, Seminarunterlagen, Lernmittel, Tagungsgetränke, Mittagsbuffet* und kleine Snacks (*inkl. ges. MwSt.)



Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

Zu den Fortbildungen der Ingenieurakademie Bayern

Das Team der Akademie

Maximilian Rode, Rada Bardenheuer und Jennifer Wohlfarth

+49 (0) 89 41 94 34-31/-33/-36
akademie@bayika.de
Alle Kontaktdaten

Akademieprogramm

Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München