Ingenieurakademie Bayern

Seminarprogramm


Verfahrenspflichtige Instandsetzungen


15.07.2019     13:00 - 17:00 Uhr     München     X1913         

Eine Informationsveranstaltung in Kooperation mit dem LVS Bayern e.V.

Mit Schreiben vom 24.07.2017 hat die oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern für Bau und Verkehr darüber informiert, dass Instandsetzungen von Bauwerken mit -vorübergehenden- Eingriffen in tragende Bauteile nicht als verfahrensfrei einzustufen sind. Dieses Schreiben hat in der Öffentlichkeit bei den auf diesem Gebiet tätigen Architektur- und Ingenieurbüros für einige Überraschung gesorgt, weil derartige Instandsetzungen, insbesondere bei Parkhäusern und Tiefgaragen seit vielen Jahren ohne Bauanträge durchgeführt wurden und auch ohne dass es da bei zu Schäden gekommen ist.

Daraufhin gab es einige Gespräche nunmehr mit den Vertretern vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und schließlich eine Abstimmung über die Erfordernisse an die Baugenehmigungen für derartige Verfahrenspflichtige Instandsetzungen bei der LBK in München am 14.01.2019.

Die dabei vorgetragenen Anforderungen möchten wir mit dieser Infoveranstaltung einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

Weiterhin werden Vertreter von Ingenieurbüros über ihre ersten Erfahrungen mit derartigen Bauanträgen berichten, die sie bei der LBK München und anderen Bauordnungsämtern in Bayern eingereicht haben.

Referenten

  • Dr.-Ing. Andreas Hechtl
    Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
  • Dipl.-Ing. Arnd Paus
    LHM, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
  • Dipl.-Lab. Chem. Stephan Klotz
    Branddirektion München
  • Dr.-Ing. Christian Stettner
    Zilch + Müller Ingenieure GmbH
  • Dr.-Ing. Angelika Schießl-Pecka
    Ingenieurbüro Schießl · Gehlen · Sodeikat
  • Prof. Dr.-Ing. Christoph Dauberschmidt
    Hochschule für angewandte Wissenschaften München
  • Dipl.-Ing. (FH) Josef Stefan
    Ingenieurgesellschaft Maurer mbH
  • Dipl.-Ing. Dieter Rudat
    Sachverständigenbüro Rudat, Vizepräsident des LVS Bayern.


15.07.2019


Fortbildungspunkte BayIka

Ingenieurtechnische Fortbildung: 4.00 Pkt. gültig für:

  • Beratende Ingenieure
  • Freiwillige Mitglieder
  • Bauvorlageberechtigte Ingenieure
  • Nachweisberechtigte für Standsicherheit
  • Nachweisberechtigte für Brandschutz
  • Sachverständige nach § 3 Abs. 1 Satz 1 AVEn
  • Prüfsachverständige für Standsicherheit
  • Wiederkehrende Bauwerksprüfung - Sichtkontrolle durch fachkundige Person
  • Wiederkehrende Bauwerksprüfung - eingehende Überprüfung durch besonders fachkundige Person
  • Prüfsachverständige für Brandschutz


Kosten

Frühbuchergebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung bis 24.06.2019€ 65,00
Normalgebühr für Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und deren gemeldete Mitarbeiter bei Anmeldung ab 25.06.2019€ 75,00
Nichtmitglieder€ 85,00

Der Mitgliederpreis gilt auch für die Mitglieder des LVS Bayern

Darin enthalten sind: Seminargebühr, Zertifikat, Seminarunterlagen, Lernmittel, Getränke und Pausen-Snacks



Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

Zu den Fortbildungen der Ingenieurakademie Bayern

Das Team der Akademie

Das Team der Ingenieurakademie: Rada Bardenheuer, Jennifer Wohlfarth und Maximilian Rode

Rada Bardenheuer, Jennifer Wohlfarth und Maximilian Rode

+49 (0) 89 41 94 34-31/-33/-36
akademie@bayika.de
Alle Kontaktdaten

Akademieprogramm

Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München