Ab sofort bei XING und Facebook
Digitalisierung und Nachwuchswerbung
Schülerwettbewerb Junior.ING
Bau die beste Achterbahn und gewinne tolle Preise!
Fachforum Interdisziplinäre Wettbewerbe in der Praxis
25. September - München - Eintritt frei!
Fachforum Stadtplanung und Sicherheit im öffentlichen Raum
17. Oktober - Ingolstadt - Eintritt frei!
Traineeprogramm
Start am 18. Oktober 2018 - Jetzt anmelden !
10.000 Euro Preisgeld
Bis 19. Oktober 2018 bewerben!
Wir vertreten Ihre Interessen!
Jetzt über die Kammerziele informieren.
Mitreden. Mitgestalten.
Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!
 
 
Ab sofort bei XING und Facebook
Ab sofort bei XING und Facebook
Digitalisierung und Nachwuchswerbung
1
2
Schülerwettbewerb Junior.ING
Schülerwettbewerb Junior.ING
Bau die beste Achterbahn und gewinne tolle Preise!
3
4
Fachforum Interdisziplinäre Wettbewerbe in der Praxis
Fachforum Interdisziplinäre Wettbewerbe in der Praxis
25. September - München - Eintritt frei!
5
Fachforum Stadtplanung und Sicherheit im öffentlichen Raum
Fachforum Stadtplanung und Sicherheit im öffentlichen Raum
17. Oktober - Ingolstadt - Eintritt frei!
6
Traineeprogramm
Traineeprogramm
Start am 18. Oktober 2018 - Jetzt anmelden !
7
10.000 Euro Preisgeld
10.000 Euro Preisgeld
Bis 19. Oktober 2018 bewerben!
8
Wir vertreten Ihre Interessen!
Wir vertreten Ihre Interessen!
Jetzt über die Kammerziele informieren.
9
Mitreden. Mitgestalten.
Mitreden. Mitgestalten.
Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!
10
11
12
13

Ingenieure ohne Grenzen

Treffen in der Kammergeschäftsstelle

03.09.2018 - München

Ingenieure ohne Grenzen

Die Hilfsorganisation „Ingenieure ohne Grenzen“ engagiert sich seit 15 Jahren überall dort auf der Welt, wo Menschen in prekären Verhältnissen leben und technisches Know-How aus dem Ausland ihr Leben deutlich verbessern kann. Jan Papendieck, Geschäftsführer von „Ingenieure ohne Grenzen“, stellte Struktur und Projekte der Organisation bei einem persönlichen Treffen in der Kammergeschäftsstelle vor.

Jan Papendieck (im Foto rechts) informierte Kammerpräsident Prof. Dr. Norbert Gebbeken und Geschäftsführerin Dr. Ulrike Raczek über die Arbeitsweise von „Ingenieure ohne Grenzen“. Weitere Teilnehmer des gegenseitigen Kennenlernens waren Pressereferentin Sonja Amtmann und Jan Struck, Bereichsleiter Kommunikation - Marketing - Bildung aus der Kammergeschäftsstelle. Aktuell prüft die Kammer verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation.

Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit

Ingenieure ohne Grenzen wurde 2003 gegründet und hat aktuell rund 3500 Mitglieder, davon etwa 1000 Aktive. Das Ziel der gemeinnützig anerkannten privaten Hilfsorganisationn ist es, die Lebensbedingungen notleidender und benachteiligter Menschen langfristig zu verbessern. Der Fokus liegt dabei auf einer nachhaltigen, partnerschaftlichen Unterstützung im Rahmen einer grundbedürfnisorientierten Entwicklungszusammenarbeit.

Ingenieure ohne Grenzen war in den letzten Jahren in über 30 Ländern im Einsatz und finanziert sich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Fördermittel.

Sauberes Trinkwasser, Wiederaufbau und Brückenbau

In Afrika findet etwa zwei Drittel des Engagements von „Ingenieure ohne Grenzen“ statt, gefolgt von Europa mit knapp 25 Prozent der Projekte. Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen, ist noch immer der große Schwerpunkt von „Ingenieure ohne Grenzen“.

Auch Bauprojekte sind von zentraler Bedeutung. Die Überlebenden der schweren Erdbeben in Nepal 2015 können mehrheitlich ihre Häuser nicht mehr bewohnen. „Ingenieure ohne Grenzen“ hilft beim Wiederaufbau. In Ruanda können die Menschen durch den Bau einer Seilbrücke nun endlich auch in der  egenzeit den Mukungwa Fluss überqueren, der zum Krankenhaus führt.

So kann man sich engagieren

Ingenieure iohne Grenzen - Logo

Wer die als gemeinnützig anerkannte Hilfsorganisation unterstützen will, kann dies durch Spenden oder eine Fördermitgliedschaft tun. Aber auch das direkte Engagement in einer der Regionalgruppen ist von großer Bedeutung. Aktuell gibt es rund 30 regionale ehrenamtliche Gruppen in ganz Deutschland mit etwa 1.000 ehrenamtlich tätigen Mitgliedern.

In Bayern gibt es  fünf Regionalgruppen in
Augsburg 
Nürnberg
München
Regensburg
Ulm/Neu-Ulm

Weitere Informationen
www.ingenieure-ohne-grenzen.org

Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei Facebook

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei XING

Newsletter

Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben - Grafik: Web Buttons Inc /  Fotolia

Frage des Monats

Ab Oktober 2018 wird die E-Vergabe verpflichtend. Sind Sie darauf vorbereitet?
Ja, ich habe alle notwendigen Vorkehrungen getroffen
Ich bereite mich gerade vor
Nein, ich habe noch nichts unternommen
Die Regelung ist mir nicht bekannt

Frühere Ergebnisse

Virtueller 360° Rundgang

Virtueller Rundgang durch die Ingenieurakademie der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

Beratung und Service

Beratung und Serviceleistungen - Foto: © denisismagilov / fotolia.com

Planer- und Ingenieursuche

Planer- und Ingenieursuche - Die Experten-Datenbank im bayerischen Bauwesen

Für Schüler und Studierende

Infos für Schüler und Studierende - © Foto: Drubig Photo / Fotolia.com

Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München