Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

Wir vertreten Ihre Interessen!

Jetzt über die Kammerziele informieren.

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Mitreden. Mitgestalten.
Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

14
15
16
17
Wir vertreten Ihre Interessen!
Wir vertreten Ihre Interessen!

Jetzt über die Kammerziele informieren.

18

Modernste Technik für leistungsfähige Autobahnen

Verkehrsministerin Schreyer besucht neue Verkehrs- und Betriebszentrale der Autobahndirektion Südbayern

09.06.2020 - München

Modernste Technik für leistungsfähige Autobahnen

Egal ob bei Stau im Berufsverkehr, Unfällen auf der Autobahn oder starkem Ferienverkehr in Richtung Italien: Mit Hilfe modernster Technik arbeitet die Autobahndirektion Südbayern in ihrer Verkehrs- und Betriebszentrale daran, den Verkehr auf den Autobahnen so flüssig und sicher wie möglich zu machen. Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer hat sich am 9. Juni ein Bild von der Arbeit in der neuen Verkehrs- und Betriebszentrale der Autobahndirektion Südbayern gemacht.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen einen großartigen Job. Mit der neuen Verkehrs- und Betriebszentrale zeigen wir in Bayern, wie modernes Verkehrsmanagement funktioniert. Durch dieses intelligente Verkehrsmanagement erhöhen wir die Verkehrssicherheit und verbessern die Leistungsfähigkeit der Autobahnen. Damit nutzen wir die vorhandene Infrastruktur so gut wie möglich aus. Das spart Geld und Fläche, weil weniger neu gebaut werden muss“, sagte Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (im Foto oben rechts) bei ihrem Besuch zu Michael Kordon (l.), dem Präsidenten der Autobahndirektion Südbayern. Kordon ist auch 1. Vizepräsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.

Mit modernster Technik Unfallzahlen um bis zu ein Drittel reduzieren

Die Verkehrs- und Betriebszentrale im Münchner Norden ist zwischen 2015 und 2019 neu gebaut und mit modernster Technik ausgestattet worden. Rund um die Uhr überwachen insgesamt 34 so genannte Operatoren den Verkehr auf den über 1.200 Kilometern Autobahn in Südbayern.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überwachen 23 Tunnel und steuern die Verkehrsbeeinflussungsanlagen, die auf stark befahrenen Autobahnabschnitten auf 627 Kilometern installiert sind. Dort wird etwa die erlaubte Höchstgeschwindigkeit angezeigt und vorausschauend vor Staus gewarnt.

Damit lassen sich die Unfallzahlen um bis zu ein Drittel senken. Die Operatoren stehen auch mit ihren Kolleginnen und Kollegen in Österreich und Italien in engem Kontakt. So wird der Verkehr über die Alpen in Abstimmung mit den Nachbarländern schon am Inntaldreieck entweder über die Brenner- oder die Tauernroute in Richtung Süden gelenkt.

Bayern investiert in Bestandserhaltung und Ausbau

Ministerin Schreyer: „Bayern steht zur Autobahn. Allein im Bereich der Autobahndirektion Südbayern haben wir in den vergangenen fünf Jahren jährlich über eine halbe Milliarde Euro in Bestandserhaltung und neue Projekte investiert. Für den Großraum München ist zum Beispiel der abgeschlossene acht-streifige Ausbau der A99 zwischen München-Nord und Aschheim/Ismaning eine riesige Erleichterung. Andere Maßnahmen sind aktuell im Bau, wie der sechs-streifige Ausbau der A3 bei Regensburg. Ein modernes, leistungsfähiges Autobahnnetz ist unverzichtbar für den Verkehr in Bayern.“

© Quelle und Foto: Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

5 gute Gründe für die Mitgliedschaft

Die Kammer auf Social Media

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei Facebook @BayIkaBau   #BayIkaBau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei XING #bayerischeingenieurekammer-bau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau auf Instagram #bayikabau
 

Newsletter

Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben - Grafik: Web Buttons Inc /  Fotolia

Frage des Monats

Sind Online-Vorstellungen von Bauprojekten für Sie interessant?
Ja, eine virtuelle Baustellenführung finde ich eine gute Ergänzung zu den Kammerangeboten
Nein, ich bevorzuge Baustellenführungen vor Ort
Beides interessiert mich
Beides interessiert mich nicht

Frühere Ergebnisse

Werde Ingenieur/in!

www.zukunft-ingenieur.de

Netzwerk junge Ingenieure

Netzwerk junge Ingenieure

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

Beratung und Service

Beratung und Serviceleistungen - Foto: © denisismagilov / fotolia.com

Planer- und Ingenieursuche

Planer- und Ingenieursuche - Die Experten-Datenbank im bayerischen Bauwesen

Für Schüler und Studierende

Infos für Schüler und Studierende - © Foto: Drubig Photo / Fotolia.com

Einheitlicher Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner

Berufsanerkennung
Professional recognition

Berufsanerkennung

Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München