Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Mitreden. Mitgestalten.
Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

17
18
19

Neues Start-up Radar für die Bauwirtschaft - Fokus Nachhaltigkeit

Start-ups treiben Nachhaltigkeit in der Bauindustrie und Immobilienwirtschaft aktiv voran

05.01.2024 - München

Im Gebäude- und Infrastruktursektor tummeln sich zahlreiche Start-ups. Sie setzen auf innovative Lösungen, um die komplexen Prozesse rund um die Errichtung und den Betrieb von Bauwerken zu vereinfachen und damit allen beteiligten Akteuren die Arbeit zu erleichtern. Ein wachsender Teil dieser Start-ups fokussiert sich dabei auf die Themen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft. BEFIVE veröffentlicht nun ein neues Start-up Radar, das deutsche Start-ups aufzeigt und clustert, die zur Kreislauffähigkeit der Branche beitragen.

Die Innovationsberatung und Kooperations-Plattform BEFIVE des Innovations- und Gründungszentrums UnternehmerTUM gestaltet aktiv mit Akteuren der Bau- und Immobilienbranche die Zukunft des Bauens und Betreibens von Bauwerken – über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. 

Ihr neues Start-up Radar beinhaltet 55 Start-ups, die sich anhand ihres Geschäftsmodells in fünf Gruppen einteilen lassen: Sie beschäftigen sich mit

  • nachhaltigen neuen Materialien, 
  • zirkulären Bauelementen, 
  • der Verlängerung der Lebensdauer von Objekten,
  • effizienterer Ressourcennutzung oder sie basieren auf 
  • nachhaltigen „Product-as-a-Service“ Geschäftsmodellen.

Nachhaltigkeit gewinnt an Bedeutung

Die meisten der Start-ups wurden erst vor wenigen Monaten oder Jahren gegründet – ein Indiz dafür, dass das Thema Nachhaltigkeit im Gebäude- und Infrastruktursektor zunehmend an Bedeutung gewinnt. Einzelne Akteure der Branche profitieren dabei auf unterschiedliche Weise:

  • Baustoffproduzenten etwa können von Materialinnovationen profitieren, die eine umweltfreundlichere Alternative zu herkömmlichen Baustoffen bieten.
  • Bauunternehmen erhöhen die Nachhaltigkeit von Bauwerken durch die Nutzung von umweltfreundlichen Baustoffen und modularen Bauelementen, die Start-ups produzieren.
  • Digitale Plattformen unterstützen Immobilienunternehmen dabei, den Lebenszyklus von Bauwerken und Bauelementen zu verlängern.
  • Zudem profitieren alle Akteure von “Product-as-a-Servie” Modellen, die auf Langlebigkeit und Wiederverwendbarkeit setzen, beispielsweise durch die Anmietung von Baumaschinen.

Trend zu zirkulären Bauelementen

Das Radar zeigt: Ein Trend geht in Richtung “Circular Construction Elements”, das heißt, Start-ups, die modulare und wiederverwendbare Bauelemente entwickeln. Die Übersicht zeigt zudem, dass nachhaltige neue Materialien insgesamt einen Aufschwung erleben, da Unternehmen verstärkt umweltfreundliche Alternativen zu herkömmlichen Baustoffen suchen (müssen). Und natürlich spielt auch die Digitalisierung eine Schlüsselrolle in der Transformation der Baubranche hin zu mehr Nachhaltigkeit und Zirkularität.

“Nachhaltigkeit gehört mittlerweile zu den wichtigsten Themen der Bauindustrie und Immobilienwirtschaft. Ich bin davon überzeugt, dass die Anzahl an Start-ups, die sich mit Nachhaltigkeitsthemen in diesem Industriesektor beschäftigen, weiter deutlich steigen wird, um den hohen ökologischen Fußabdruck der Branche zu reduzieren. Vielversprechende Lösungen für eine Kreislaufwirtschaft - die häufig von Start-ups kommen - liefern hier dringend benötigte Antworten“, sagt Dr. Manuel Götzendörfer, Managing Director von BEFIVE.

Innovationsberatung und Kooperationsplattform

BEFIVE gestaltet als Innovationsberatung und Kooperations-Plattform aktiv mit Beteiligten der Built Environment Wertschöpfungskette die Zukunft des Bauens und Betreibens von Gebäuden und Infrastrukturen. Dazu kommen auf neutralem Grund etablierte Unternehmen, Start-ups, Talente und weitere Interessensgruppen zusammen, um durch Information, Austausch und Kooperation innovative Lösungen basierend auf neuesten Methoden und Technologien zu realisieren. AlsTeil von UnternehmerTUM, dem größten Zentrum für Innovation und Gründung in Europa, greift BEFIVE dabei auf ein einzigartiges Netzwerk aus Unternehmen, Fachleuten, Industriekontakten, Forschenden und Venture Capitalists zurück.

https://befive.unternehmertum.de/

https://www.unternehmertum.de/

Quelle und Fotos: UnternehmerTUM / BEFIVE / LinkedIn


Auch interessant

Building outside the Box: m2ing gewinnt Innovations- und Nachwuchspreis

Building outside the Box: m2ing gewinnt Innovations- und Nachwuchspreis

Das Münchner Startup m2ing GmbH hat mit ihrer Software as a service (Saas)-Lösung für digitales Bauwerksmanagement und wiederkehrende Prüfungen den 1. Preis beim Innovationspreis „Building outside the Box“ der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau gewonnen. Platz 2 ging an das „Strucural Web Tool“ von Bollinger und Grohmann Ingenieure und der dritte Platz an AJG Ingenieure für ihre BIM-Anwendung in bestehenden Ingenieurbauwerken.

Fortbildungs-Special: Nachhaltiges Planen und Bauen

Fortbildungs-Special: Nachhaltiges Planen und Bauen

Klimaschutz und der nachhaltige Umgang mit den Ressourcen beim Planen und Bauen sind gerade für Ingenieurinnen und Ingenieure wichtige Themen auf dem Weg zur ökologischen und digitalen Transformation der Bauwirtschaft. Hier haben wir Ihnen unsere aktuellen Fortbildungen aus den Themenfeldern Klimaschutz, nachhaltiges Planen und Bauen, BIM und Digitalisierung, Holzbau, Energieeffizienz u.v.m. zusammengestellt. Wir freuen uns, Sie in unseren Seminaren zu begrüßen!

Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

5 gute Gründe für die Mitgliedschaft

Die Kammer auf Social Media

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei LinkedIn: #bayika-bau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau auf Instagram #bayikabau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei Facebook @BayIkaBau   #BayIkaBau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei XING #bayerischeingenieurekammer-bau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei YouTube
 

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben - Grafik: Web Buttons Inc /  Fotolia

Frage des Monats

Die Kammer befasst sich mit vielen unterschiedlichen berufspolitischen Themen. Welches der folgenden ist für Sie am wichtigsten?
Honorare und Vergabe von Ingenieurleistungen
Nachhaltigkeit
Digitalisierung
Neue Arbeitswelten/Arbeitsmodelle
Entschlacken von Normen

Frühere Ergebnisse

Sustainable Bavaria

Sustainable Bavaria

Nachhaltig Planen und Bauen

Klimaschutz - Nachhaltig Planen und Bauen

Digitaltouren - Digitalforen

Digitaltouren - Digitalforen - Jetzt kostenfei ansehen

Netzwerk junge Ingenieure

Netzwerk junge Ingenieure

Werde Ingenieur/in!

www.zukunft-ingenieur.de

www.zukunft-ingenieur.de

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

Beratung und Service

Beratung und Serviceleistungen - Foto: © denisismagilov / fotolia.com

Planer- und Ingenieursuche

Planer- und Ingenieursuche - Die Experten-Datenbank im bayerischen Bauwesen

Für Schüler und Studierende

Infos für Schüler und Studierende - © Foto: Drubig Photo / Fotolia.com

Einheitlicher Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner

Berufsanerkennung
Professional recognition

Berufsanerkennung

BayIKA-Portal / Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München