Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Mitreden. Mitgestalten.
Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

17
18
19

Aktuelle News

Nachrichten, Meldungen und Neuigkeiten aus Bauwesen und Bauwirtschaft

 
  • Info-Veranstaltung: 200 Mio. Euro für Baumaßnahmen der Bundeswehr in Süd-West-Bayern - 16.05.2019 - Kaufbeuren
    Die Staatlichen Bauämter Augsburg, Kempten und Weilheim informieren interessierte Bau- und Fachfirmen sowie Architektur- und Ingenieurbüros über Baumaßnahmen der Bundeswehr im südwestbayerischen Bereich. In den kommenden Jahren werden hier umfangreiche Neubau-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in einem Kostenvolumen von ca. 200 Millionen Euro umgesetzt. Eintritt frei - jetzt anmelden!
  • Ausstellung "Crystal Palace - Albert als Visionär" ab 28. Mai in Coburg
    Die Verdienste Prinz Alberts um die Baukultur werden anlässlich seines 200. Geburtstages ab dem 28. Mai 2019 in Coburg gewürdigt. Dazu wird an seinem Denkmal auf dem Coburger Marktplatz eine geodätische Rauminstallation mit mehreren Infotafeln errichtet. Außerdem gibt es die Wanderausstellung "Crystal Palace - Albert als Visionär“ im Rahmen der 31. Coburger Designtage zu sehen. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau unterstützt das Projekt.
  • Bayerische Ingenieurversorgung-Bau: Aktuelle Informationen
    Die Bayerische Ingenieurversorgung-Bau mit Psychotherapeutenversorgung informiert über die Wahlen zum Verwaltungrat und das vorläufige Ergebnis des Kapitalanlagegeschäfts zum 31.12.2018 im Vergleich zum Vorjahr. Zum Vorsitzenden des Verwaltungsrates wurde Dr.-Ing. Werner Weigl gewählt, der auch 2. Vizepräsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau ist.
  • Mitgliedermagazin "Ingenieure in Bayern": April-Ausgabe jetzt online
    Aktuelle Themen der April-Ausgabe unserer Mitgliederzeitschrift "Ingenieure in Bayern" sind: HOAI in Gefahr, Mobilität, Frau liebt Bau, digitaler Wandel und die Gewinner des Schülerwettbewerbes Junior.Ing. Werfen Sie jetzt einen Blick in die neue Ausgabe mit vielen spannenden Themen und Artikeln. Viel Spaß beim Lesen!
  • HOAI Praxis-Seminare: 07.05.2019 und 25.06.2019 - München
    Die 7. Novelle der HOAI brachte viele weitreichende Änderungen des Honorarrechts für Ingenieure, gerade bei der Objekt- und Fachplanung. Seit 2018 gilt für Ingenieurverträge außerdem das neue BGB-Bauvertragsrecht. In unseren HOAI-Seminaren werden die Neuregelungen vorgestellt, erläutert und die Auswirkungen auf die Honorarvereinbarung des Ingenieurs diskutiert. Neu sind drei speziell für die einzelnen Fachgebiete konzipierte Praxisseminare.
  • VHK-Karriere-Forum Bau - 08.05.2019 - Hochschule München
    Das VHK-Karriere-Forum Bau findet am 8. Mai 2019 an der Hochschule München statt. Aus ganz Bayern kommen wieder Studierende der Hochschulen Augsburg, Biberach, Coburg, Deggendorf, München, Nürnberg und Regensburg. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist als langjähriger Partner wieder mit einem eigenen Stand auf der Karrieremesse vertreten. Auch unsere Mitglieder können sich den Studierenden vorstellen - schicken Sie uns ihre Stellenangebote zur Veröffentlichung!
  • Verbaute Heimat? Wenn Verbrauch zum Risiko wird - 11.04.2019 - München
    Während die Forderung nach Begrenzung des Flächenverbrauchs allgemein breite Zustimmung erfährt, sieht dies zumeist anders aus, wenn es um konkrete Bau- oder um Verkehrsprojekte geht. Das Jahreskolloquium des Forschungszentrums RISK an der Uni BW beleuchtet das Thema Flächenverbrauch aus interdisziplinärer und gesellschaftspolitischer Perspektive. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist Kooperationspartner - der Eintritt ist frei!
  • Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2019: Wer soll nur die ganze Arbeit machen?
    Volle Auftragsbücher, steigende Einstiegsgehälter, aber keine Entspannung beim Ingenieurmangel – das sind die zentralen Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2019 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Rund 85 Prozent der bayerischen Ingenieurbüros schätzen die aktuelle Geschäfts- und Auftragslage positiv ein. Gleichzeitig geben 71 Prozent der Büros an, Schwierigkeiten bei der Besetzung offener Stellen zu haben. Und die Einstiegsgehälter steigen weiter an.
  • Die längste Hängebrücke Afrikas: Maputo-Katembe Brücke in Mosambik
    Unter dem Motto "Kein Ding ohne Ing." stellt die Bayerische Staatszeitung auf einer Sonderseite in regelmäßigen Abständen spannende Projekte von Kammermitgliedern vor. Im neuesten Artikel berichten Jörn Seitz und Andreas Raftis von der GAUFF GmbH u. Co. Engineering KG aus Nürnberg über den Bau der Maputo-Katembe Brücke in Mosambik. Mit einer Spannweite von 680 Metern ist sie die längste Hängebrücke Afrikas und ein Musterbeispiel für eine erfolgreiche internationale Zusammenarbeit. Lesen Sie hier den Artikel oder reichen Sie gleich selbst ein Projekt ein.
  • Verbändegespräch: Zukunft gemeinsam  gestalten
    Vertreter von elf bayerischen Ingenieurverbänden folgten am 9. April der Einladung zum gemeinsamen strategischen Austausch. Präsident Prof. Dr. Norbert Gebbeken und Geschäftsführerin Dr. Ulrike Raczek informierten über aktuelle Themen aus Berufspolitik und Kammer. Ein zentrales Anliegen von Verbänden und Kammer ist die Nachwuchswerbung. Auch der Einsatz für eine grundständische Ausbildung, die digitale Bearbeitung statisch-konstruktiver Prüfunterlagen sowie HOAI und Vergabe waren Thema. Verbände und Kammer werden auch hier weiter eng zusammenarbeiten.
  • Konjunkturumfrage 2019 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau
    Um die Interessen unseres Berufstandes in Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Öffentlichkeit wirksam zu vertreten, benötigen wir aktuelle Daten und Zahlen über die Leistungen unserer Mitglieder und die Entwicklungen in den Ingenieurbüros. Denn nur mit klaren Fakten können wir fachlich fundierte und erfolgreiche Gespräche mit Politikern führen. Dazu brauchen wir Ihre Mitwirkung! Bitte nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit und beteiligen Sie sich an unserer Konjunkturumfrage 2019.
  • Bayerische Ingenieurekammer-Bau begrüßt 7000. Mitglied
    Dipl.-Ing. (FH) Maik Linner aus dem Landkreis Weilheim ist das 7000. Mitglied der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Der Vorstand der Kammer hieß den 43-Jährigen am 9. April bei einem persönlichen Empfang in der Kammer willkommen. „Die Mitgliederzahl der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau ist seit ihrer Gründung 1990 kontinuierlich gestiegen. Dabei gibt es bei uns im Unterschied zu anderen Kammern keine verpflichtende Mitgliedschaft. Jedes einzelne Mitglied ist freiwillig bei uns – aus Überzeugung“, freut sich Präsident Prof. Dr. Norbert Gebbeken.
  • Info-Veranstaltung: 310 Mio. Euro für Baumaßnahmen der Bundeswehr in Unterfranken - 09.04.2019 - Veitshöchheim
    Die Staatlichen Bauämter Würzburg und Schweinfurt informieren interessierte Bau- und Fachfirmen sowie Architektur- und Ingenieurbüros über Baumaßnahmen der Bundeswehr im Regierungsbezirk Unterfranken. In den kommenden Jahren werden allein in Unterfranken umfangreiche Neubau-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in einem Kostenvolumen von über 310 Millionen Euro umgesetzt. Eintritt frei - jetzt anmelden!
  • Ingenieure in Bayern: Mitgliedermagazin im neuen Layout
    Mehr Informationen, eine neue Struktur und ab sofort ganz in Farbe - wir haben unsere Mitgliederzeitschrift "Ingenieure in Bayern" komplett neu gestaltet. Werfen Sie jetzt bereits eine Woche vor dem offiziellen Erscheinungstermin einen Blick in die neue Ausgabe mit vielen spannenden Themen und Artikeln. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
  • Deutscher Brückenbaupreis 2020 ausgelobt
    Bereits zum 8. Mal rufen die Bundesingenieurkammer und der Verband Beratender Ingenieure VBI zur Beteiligung am Deutschen Brückenbaupreis auf. Gesucht werden Deutschlands beste Bauingenieurleistungen im Brückenbau. Einsendeschluss ist der 14. September 2019.
  • Strategie gegen Fachkräftemangel in der Bauwirtschaft
    Der Arbeitskräftemangel macht auch vor der Bau- und Planungswirtschaft nicht halt. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat die Bundesregierung eine branchenübergreifende Fachkräftestrategie beschlossen. Darum ging es auch beim Spitzengespräch am 13. März 2019 im BMI mit Beteiligung der Bundesingenieurkammer.
  • Sozialer Wohnungsbau: Bundesrat gibt grünes Licht für Grundgesetzänderung
    Der Weg für dauerhafte Finanzhilfen des Bundes für den sozialen Wohnungsbau ist frei. Nach dem Bundestag hat am 15. März 2019 auch der Bundesrat grünes Licht für die Aufnahme eines neuen Artikel 104d in das Grundgesetz gegeben. Bayerns Bauminister Dr. Hans Reichhart freut sich, dass der Bund damit der nachdrücklichen Forderung der Länder nachkommt. Somit ist ein weiterer Punkt aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt.
  • Vom Paulus zum Saulus, oder: die HOAI in Luxemburg
    HOAI und EU-Recht seien nicht vereinbar und die HOAI auch nicht erforderlich, um die Leistungsqualität zu sichern – das ist die Meinung des Generalanwaltes im HOAI-Verfahren vor dem EuGH. Dr.-Ing. Ulrich Scholz, Vorstandsmitglied der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, hat kein Verständnis für die ablehnende Haltung des Generalanwaltes. Werden die Richter am EuGH den Wert der HOAI noch erkennen, auch wenn nicht alles an ihr wie Gold glänzt? Oder steht der Baubranche eine Zeitenwende bevor?
  • Netzwerk junge Ingenieure: Info-Veranstaltung - 10.04.2019 - München
    Der Vorstand der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau möchte Nachwuchs-Ingenieuren eine institutionalisierte Stimme in der Kammer geben und dafür einen neuen "Arbeitskreis junge Ingenieure" ins Leben rufen. Wer sich für den Berufsstand und die junge Ingenieurs-Generation engagieren und die Kammer mit seinen Ideen voranbringen möchte, ist herzlich zu unserer Info-Veranstaltung am 10. April eingeladen. Der Eintritt ist natürlich frei!
  • Infrastruktur als kommunale Pflicht
    Damit Gesellschaften funktionieren können, müssen zunächst technische bauliche Infrastrukturen mit der geplanten Qualität gebaut und dann gepflegt und erhalten werden. "Nur wer seine Infrastruktur regelmäßig wartet, der kann seine Erhaltungs- und Betriebskosten planungssicher kalkulieren und Gefahren abwenden", betont Prof. Dr. Norbert Gebbeken, der Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.
  • 18. Geotechnik-Tag - 05.04.2019 - TU München
    Auch 2019 ist es wieder gelungen aktuelle und spannende Beiträge zum Thema „Zusammenwirken zwischen Forschung und Praxis in der Geotechnik“ zusammenzustellen. Der 18. Geotechnik-Tag findet am 5. April 2019 im Audimax der TU München statt und wird von der DGGT, der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, dem VDI Bayern und dem Bayerischen Bauindustrieverband unterstützt.
  • Parlamentarischer Nachmittag des VFB Bayern zur Europawahl
    Der Verband Freier Berufe in Bayern (VFB) schärft den Blick seiner 34 Mitgliedsorganisationen und deren ca. 900.000 Angehörigen für die Europawahl im Mai. Beim parlamentarischen Nachmittag am 29. März in München fand eine breitgefächerte Diskussion mit bayerischen und EU-Parlamentariern statt, die Stellung bezogen zu Freiberuflichkeit, Dienstleistungsfreiheit und Qualitätsorientierung. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau war mit Dr.-Ing. Werner Weigl, Alexander Lyssoudis und Dr. Ulrike Razek vertreten. Auch das EU-Verfahren gegen die HOAI war Thema.
  • Smart Infrastructure - Digital Builders Munich - Rückblick vom 21.03.2019
    Wie sieht die digitale Zukunft bei Infrastrukturprojekten aus? Um diese spannende Frage ging es beim Event der Digital Builders Munich am 21. März im Smart Village München. Zwei Startups und ein Unternehmen stellten aktuelle Entwicklungen und Visionen für die Zukunft der Großbaustellen Deutschlands im Infrastrukturbereich Verkehr und für die Smart City vor. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau war wieder Kooperationspartner.
  • Ingenieure ohne Grenzen: Ein Gesundheitszentrum für Uganda - 28.03.2019 - München
    Viele Menschen auf der Welt brauchen Unterstützung, sei es beispielsweise bei der medizinischen Versorgung oder beim Aufbau einer Infrastruktur. Die gemeinnützige Hilfsorganisation „Ingenieure ohne Grenzen“ leistet seit 2003 weltweit technische Entwicklungszusammenarbeit, um die Lebensqualität notleidender und benachteiligter Menschen langfristig anzuheben. Erfahren Sie am 28. März mehr über die Arbeit von „Ingenieure ohne Grenzen“ und deren Ziele am Beispiel eines Projektes aus Uganda.
  • Europawahl 2019: Positionen der Parteien zur Freiberuflichkeit in der EU
    Mit einer Sonderausgabe zur Europawahl 2019 informiert der Verband Freier Berufe in Bayern e.V. über die Positionen der Parteien zur Freiberuflichkeit . Vom 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. Der Präsident des Verbandes Freier Berufe, Michael Schwarz, appelliert, bei der Europawahl die Stimme für die Freiberuflichkeit abzugeben: "Wir brauchen eine starke Vertretung in Europa."
  • HOAI-Vertragsverletzungsverfahren: Generalanwalt beim EuGH hält Mindest- und Höchstsätze für EU-rechtswidrig
    Im Klageverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) hat Generalanwalt Szpunar am 28. Februar 2019 in seinen Schlussanträgen zum Ausdruck gebracht, dass er die Verbindlichkeit der Mindest- und Höchstsätze der Honorar- und Gebührenordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) für unvereinbar mit dem EU-Recht hält. Sollte der EuGH den Ausführungen des Generalanwalts folgen, befürchten Bundes- und Länderingenieurkammern große Nachteile vor allem für die Verbraucher.
  • Netzwerk junge Ingenieure: Rückblick auf das MeetUp am 21. Februar 2019
    „Wir haben uns eure Wünsche aus dem KickOff-Workshop zu Herzen genommen und ein buntes Programm für unser erstes MeetUp zusammengestellt“, begrüßte Laura Krauss, Referentin Career Service / Social Media die rund 50 Teilnehmer. Mit dem Netzwerk junge Ingenieure unterstützt die Kammer gezielt die Belange, Ideen und Anliegen aller am Bau tätigen Nachwuchs-Ingenieure und fördert den Austausch zwischen den Ingenieurgenerationen.
  • Netzwerk junge Ingenieure: Rückblick auf das KickOff-Event am 18. Oktober
    „Wir wollen die Kammer so aufstellen, dass sie für Nachwuchsingenieure interessant und sinnvoll ist. Was gibt es da besseres, als Sie direkt zu fragen und zu Wort kommen zu lassen?“, begrüßte Vorstandsmitglied Dr.-Ing. Markus Hennecke die rund 60 Teilnehmer beim KickOff -Event des Netzwerkes junge Ingenieure. Mit der neuen Initiative unterstützt die Kammer gezielt die Belange, Ideen und Anliegen aller am Bau tätigen Nachwuchs-Ingenieure und fördert so gleichzeitig den Austausch zwischen den Ingenieurgenerationen.
  •  Ministerin Kaniber verleiht zehnten Bayerischen Holzbaupreis
    Sechs herausragende Holzbauten hat Forstministerin Michaela Kaniber am 28. Februar 2019 im Oskar von Miller Forum in München mit dem Bayerischen Holzbaupreis ausgezeichnet. "Das Bauen mit Holz hat Zukunft, das zeigen die Preisträger eindrucksvoll. Der ökologische Baustoff Holz mit seinen hervorragenden Eigenschaften ist bei Architekten, Ingenieuren und Bauherren beliebt wie nie zuvor", so die Ministerin bei der Festveranstaltung. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau unterstützt den Preis.
  • Neufassung VOB Teil A Abschnitt 1 für staatliche Behörden zum 29. März 2019 eingeführt
    Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr hat am 07.03.2019 bekannt gegeben, dass die Neufassung der VOB Teil A Abschnitt 1 in der Fassung vom 31.01.2019 mit Wirkung vom 29.03.2019 eingeführt wird. Teil B der VOB ist weiterhin in der Fassung vom 31.07.2009, zuletzt geändert durch Bekanntmachung vom 07.01.2016, anzuwenden. Teil C der VOB ist weiterhin in der Fassung der Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ADIN-Normen Ausgabe September 2016) anzuwenden. Die Bekanntmachung der OBB über die VOB vom 27.09.2016 tritt mit Ablauf des 28.03.2019 außer Kraft.
  • Neue Internetplattform zur Nachwuchswerbung: www.zukunft-ingenieur.de
    Mit der neuen Internetseite informiert die Bayerische Ingenieurekammer-Bau über den spannenden und vielseitigen Beruf des Ingenieurs im Bauwesen. Schülerinnen und Schüler finden hier auch Infos zu den verschiedenen Fachdisziplinen und natürlich zum Studium und den Karrierechancen. Und für die Nachwuchswerbung in Schulen und auf Messen gibt es ein kostenfreies Info-Package mit allen Informationen rund um den Beruf.
  • 90. Geburtstag von Altpräsident Karl Kling
    Am 18. Dezember 2018 wurde Prof. Dipl.-Ing. Dr. e. h. Karl Kling 90 Jahre alt. Karl Kling wurde bei der ersten Sitzung der I. Vertreterversammlung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau am 27. November 1991 zum Präsidenten gewählt und war damit der erste gewählte Präsident der Kammer. Der Vorstand der Kammer gratuliert Karl Kling herzlich zum 90. Geburtstag.
  • Konjunkturumfrage 2018
    Eine gute Geschäfts- und Auftragslage, aber keine Entspannung beim Ingenieurmangel am Bau und deutlich steigende Einstiegsgehälter – das sind die zentralen Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2018 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Über 80 Prozent der bayerischen Ingenieurbüros schätzen die aktuelle Geschäfts- und Auftragslage positiv ein. Gleichzeitig geben 75 Prozent der Büros an, Schwierigkeiten bei der Besetzung offener Stellen zu haben.
  • Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2018
    Eine gute Geschäfts- und Auftragslage, aber keine Entspannung beim Ingenieurmangel am Bau und deutlich steigende Einstiegsgehälter – das sind die zentralen Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2018 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Über 80 Prozent der bayerischen Ingenieurbüros schätzen die aktuelle Geschäfts- und Auftragslage positiv ein. Gleichzeitig geben 75 Prozent der Büros an, Schwierigkeiten bei der Besetzung offener Stellen zu haben.
  • Zukunftsorientierte Nachverdichtung: Wohnraum schaffen - Flächenfraß vermeiden
    Um den Mangel an Wohnraum zu beheben, sind neue Strategien und ganzheitliche Lösungen notwendig, z.B: durch die Aufstockung bestehender Wohngebäude, die Beseitigung von Leerstand und die Reaktivierung bestehender Flächen. Wie Nachverdichtung zukunftsorientiert umgesetzt werden kann, um Wohnraum zu schaffen und gleichzeitig Flächenfraß zu vermeiden, darum geht es in dem Artikel von Kammervorstand Klaus-Jürgen Edelhäuser.
  • Bayerischer Ingenieurpreis 2019 - Die Preisträger
    Für ihre herausragenden, kreativen und innovativen Ingenieurleistungen hat die Bayerische Ingenieurekammer-Bau am Freitag, den 18. Januar 2019 drei bayerische Ingenieurbüros mit dem Ingenieurpreis 2019 ausgezeichnet. Kammerpräsident Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken und der bayerische Bauminister Dr. Hans Reichhart überreichten die Auszeichnung beim 27. Bayerischen Ingenieuretag an die Max Bögl Stiftung, die Konstruktionsgruppe Bauen AG und die MAWO.tech GmbH.
  • HOAI-Vertragsverletzungsverfahren: Schlussanträge auf 28.02.2019 verschoben
    Wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 24. Januar mitteilte, wurde der Vortrag der Schlussanträge durch Generalanwalt Szpunar im Vertragsverletzungsverfahren wegen der HOAI auf den 28. Februar 2019 verschoben. Gründe für die Verschiebung der ursprünglich für den 30. Januar angekündigten Fortsetzung des Verfahrens wurden nicht genannt.
  • Neue Broschüre: BIM in der Praxis - Anforderungen und Tipps
    Als Vertretung der am Bau tätigen Ingenieure möchte die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ihre Mitglieder informieren und zugleich ermutigen, sich mit dem Thema Building Information Modeling (BIM) auseinanderzusetzen. Die neue kostenfreie Broschüre "BIM in der Praxis - Anforderungen und Tipps" zeigt, worauf es beim Einstieg ankommt und gibt praktische Tipps für den erfolgreichen Start mit BIM.
  • Studie: Zusätzlicher Wohnraum durch Aufstockungen und Umnutzung
    Gemeinsam mit 15 weiteren Verbänden hat die Bundesingenieurkammer am 27. Februar 2019 in Berlin auf einer Pressekonferenz die Deutschlandstudie 2019 „Wohnraumpotenziale in urbanen Lagen“ vorgestellt, die das Potenzial für 1,2 Millionen zusätzliche Wohnungen durch Aufstocken, Umnutzung und Bebauung von Fehlflächen aufzeigt.
  • Die Chancen der Digitalisierung für die Baubranche
    Mit den Chancen der Digitalisierung für die Baubranche befasst sich Prof. Dr. Norbert Gebbeken, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, in diesem Beitrag. „Um die neuen Möglichkeiten gerade für die mittelständischen Ingenieurbüros zu nutzen, müssen wir über den eigenen Tellerrand hinausschauen, beweglich bleiben und auch Risiken eingehen“, sagt Gebbeken und nennt fünf wichtige Faktoren, um den digitalen Wandel aktiv zu gestalten.
  • Frau liebt Bau: Live-Stream - 08.03.2019 - YouTube
    5 Ingenieurinnen berichten am Weltfrauentag am 8. März 2019 online bei einem Livestream auf YouTube über ihre Berufe, ihre Unternehmen und ihre Familien. Mit der Initiative "Frau liebt Bau" wollen sie anderen jungen Frauen und Mädchen Mut zu machen, einen „Bauberuf“ zu studieren. Und Schülerinnen und Studentinnen zeigen, dass es möglich ist, Karriere in einem technischen Beruf und Familienleben unter einen Hut zu bekommen.
  • Schülerwettbewerb Junior.ING: Bayerns beste junge Achterbahnbauer ausgezeichnet
    Bayerns beste junge Achterbahnbauer hat die Bayerische Ingenieurekammer-Bau am Freitag, den 8. März 2019 bei der großen bayerischen Landespreisverleihung des Schülerwettbewerbs Junior.ING in der Hochschule München ausgezeichnet. Bayernweit stellten sich 25 Schulteams in zwei Alterskategorien der Herausforderung. Sechs Teams wurden ausgezeichet, ein Sonderpreis ging an das beste Grundschulteam.
  • Rückblick: The Future of Construction am 14. März 2018
    Digital Builders Munich ist eine junge Initiative aus München, die die Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft vorantreiben möchte. Bei der Veranstaltung “The Future of Real Estate and Construction Industry” am 14. März im Innovators Space in München informierten sich rund 150 junge Ingenieure, Gründer und Studenten aus dem Bau- und Immobilienbereich und der Gründerszene bei interessanten Impulsvorträgen von Start-Ups, Unternehmen und Institutionen und nutzten den Abend zum kreativen Netzwerken. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau unterstützt die Initiative und war Partner der Veranstaltung.
  • VOB/A 2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht
    Die VOB/A 2019 wurde am 19. Februar 2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Zum Inkrafttreten sind jedoch noch Einführungserlasse des Bundes bzw. auf Länderebene Änderungen von Verwaltungsvorschriften bzw. den Landesvergabegesetzen erforderlich, sofern diese keinen dynamischen Verweis auf die jeweils gültige Fassung der VOB/A beinhalten.
  • 30 Jahre Bundesingenieurkammer - Parlamentarischer Abend am 19. Februar 2019
    Am 19. Februar 2019 waren rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Ingenieurkammern der Einladung der Bundesingenieurkammer zu ihrem Parlamentarischen Abend gefolgt. Dieser stand ganz im Zeichen des 30-jährigen Bestehens der Bundesingenieurkammer und fand in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft statt.
  • Appell an Bundesminister Altmaier: Bewährte Vergabepraxis beibehalten
    Am 22. Februar 2019 hat die Bundesingenieurkammer in einem gemeinsamen Schreiben mit der Bundesarchitektenkammer und dem AHO an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier appelliert, die bisherige Ausschreibungs- und Vergabepraxis bei der Auftragswertberechnung von Planungsleistungen gegenüber der Europäischen Kommission und notfalls auch gegenüber dem Europäischen Gerichtshof zu verteidigen
  • Krempeln wir die Ärmel hoch: Ingenieur und Öffentlichkeit
    Der Berufsstand der Ingenieure muss sich in der Öffentlichkeit selbst Gehör schaffen - positiv und professionell! Welche Techniken können wir dazu nutzen und wie senden wir die richtigen Botschaften und Signale, um in den Medien entsprechend unserer Leistungen für die Gesellschaft gewürdigt zu werden? Da hilft kein Jammern, sondern nur die Ärmel hochkrempeln und anpacken, sagt Prof. Dr. Norbert Gebbeken, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.
  • Michael Kordon ist neuer Präsident der Autobahndirektion Südbayern
    Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart hat am 26. Februar 2019 in München im Rahmen eines Festakts im Sophiensaal in München den Präsidenten der Autobahndirektion Südbayern, Prof. Dr. Wolfgang Wüst, verabschiedet und Michael Kordon als Nachfolger ins Amt eingeführt. Wüst führte die Autobahndirektion Südbayern seit 2015. Kordon ist auch 1. Vizepräsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.
  • Bessere Orte auf weniger Fläche: Neues Handbuch zur Innenentwicklung für Kommunen
    „Besser Bauen in der Mitte" lautet der Titel des neuen Handbuchs der Bundesstiftung Baukultur. Als Ratgeber und Inspirationsquelle informiert das Handbuch über planerische Strategien und Instrumente, mit denen der eigene Ort für Wohnen, Arbeiten, Einkaufen und Freizeit attraktiver wird. Es richtet sich an kommunale Entscheider, Initiativen und Bauherren aus Klein- und Mittelstädten sowie aus den ländlichen Räumen und ist kostenfrei über die Website der Stiftung erhältlich.
  • Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis geht an das Schutzdach für die Ausgrabungsstätte am Göbekli Tepe (Türkei)
    Der 16. Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis des Verlages Ernst und Sohn wurde am 12. Februar 2019 im Deutschen Museum in München an das Schutzdach für die Ausgrabungsstätte am Göbekli Tepe in der Türkei vergeben. Mit der Kienlesbergbrücke in Ulm und dem Trumpf Steg in Ditzingen erhielten zwei weitere Projekte eine Auszwichnung. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau unterstützt den Preis, Kammerpräsident Prof. Dr. Norbert Gebbeken sprach ein Grußwort.

Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

5 gute Gründe für die Mitgliedschaft

Die Kammer auf Social Media

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei LinkedIn: #bayika-bau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau auf Instagram #bayikabau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei Facebook @BayIkaBau   #BayIkaBau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei XING #bayerischeingenieurekammer-bau
 
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei YouTube
 

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben - Grafik: Web Buttons Inc /  Fotolia

Frage des Monats

Für das kommende Mittelstandsforum wünsche ich mir Vorträge zu (Mehrfachnennung möglich):
Werbung für Ingenieurbüros
Neue Wege gegen den Fachkräftemangel
Honorare
Büroorganisation
Mitarbeitende halten

Frühere Ergebnisse

Sustainable Bavaria

Sustainable Bavaria

Nachhaltig Planen und Bauen

Klimaschutz - Nachhaltig Planen und Bauen

Digitaltouren - Digitalforen

Digitaltouren - Digitalforen - Jetzt kostenfei ansehen

Netzwerk junge Ingenieure

Netzwerk junge Ingenieure

Werde Ingenieur/in!

www.zukunft-ingenieur.de

www.zukunft-ingenieur.de

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

Beratung und Service

Beratung und Serviceleistungen - Foto: © denisismagilov / fotolia.com

Planer- und Ingenieursuche

Planer- und Ingenieursuche - Die Experten-Datenbank im bayerischen Bauwesen

Für Schüler und Studierende

Infos für Schüler und Studierende - © Foto: Drubig Photo / Fotolia.com

Einheitlicher Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner

Berufsanerkennung
Professional recognition

Berufsanerkennung

BayIKA-Portal / Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München